Ethik

Die Gleichstellung von Frauen beginnt dort, wo sie am wenigsten geachtet wird

Das Portal GIRL NEXT DOOR ist sich der Kontroverse, die das Thema Escort- und Begleitservice, sowie im weiteren Sinne Sexarbeit, mit sich bringt, bewusst und möchte aktiv dazu beitragen, dieses problematische Stigmata zu lösen.
In modernen Zeit wie diesen, in der wir als Gesellschaft emanzipatorisch agieren und Frauen* in ihrem Selbstbestimmungsrecht bestärken wollen, findet die Enttabuisierung von Dienstleistungen im Escort-Bereich viel zu wenig Gehör. Die Ausübung dieser Tätigkeit, insbesondere wenn sie Sexarbeit miteinschließt, ist in weiten Teilen der Gesellschaft nach wie vor negativ konnotiert, so dass die Ausführenden dieser im Stillen nachkommen müssen, da sie sonst soziale Diffamierung befürchten müssen. Dies kann nicht der aufgeklärten Grundhaltung, die wir als Gesellschaft im Sinne eines gleichberechtigten Rollenverständnisses zwischen den Geschlechtern, etablieren wollen, entsprechen, weswegen GIRL NEXT DOOR sich hier proaktiv für das Recht auf Selbstbestimmung und somit grundfeministisch positoniert.

Das Internet als neue Chance für Unabhängigkeit in der Escort-Branche

Die Idee hinter diesem Portal ist der Abbau von gedanklichen Barrieren in diesem Kontext und die Stärkung des Rechts auf selbstbestimmte Arbeits im Bereich von Paid-Dating durch Menschen jeglichen Geschlechts und/oder sexueller Orientierung. Hier sollen Frauen* die Möglichkeit bekommen, sich eigenständig und selbstverwaltend einen Platz zu schaffen und ihre Dienstleistungen unabhängig und selbstständig bewerben zu können.
Zugegeben, diese Idee ist nicht neu und findet bereits seit Jahren im World Wide Web Anwendung, doch nach wie vor findet der Großteil der Ausübung dieser Branche im klassischen Sinne und damit weiterhin in veralteten und unemanzipatorischen Strukturen statt. Das Erlassen des Prostituiertenschutzgesetzes im Sommer des Jahres 2017 war ein erster Schritt in Richtung zunehmender Sicherheit und Regulierung, vor allem im Bereich professioneller Sexarbeit, in dieser doch sehr unüberschaubaren Branche. Aufgrund von Wissens-und Sprachbarrieren sind viele Ausübende jedoch weiterhin nicht im Bilde über ihre grundlegenden Rechte und Pflichten, die sie als selbstständige Escortfrauen betreffen und weiterhin angewiesen auf Dritte, die sie in dieser Hinsicht managen und betreuen. Eine Enttabuisierung des Feldes und damit prominentere und vor allem barrierefreie Präsenz durch Portale wie GIRL NEXT DOOR könnten hierbein eine große Hilfe auf dem Weg zur vollkommenen Unabhängigkeit sein.

Der Unterschied zwischen einer Agentur und einem Werbeportal

Im Unterschied zu einer klassischen Escortagentur besteht auf dieser Plattform weder ein persönliches Arbeitsverhältnis zwischen dem Betreiber und den Escortdamen, noch existiert ein Pflichtverhältnis seitens der Damen gegenüber dem Portal. Die Damen können eigenständig und für eine begrenzte Zeit kostenpflichtige Inserate schalten, über die sie eigenhändig bestimmen. Diese können von ihnen editiert oder auch privat geschaltet werden.
Das Portal hält sich vollkommen aus der Gestaltung der Profile, sowie dem angebotenen Service und/oder den Konditionen, unter welchen die Damen auf ihren werben, heraus. Daraus ergibt sich auch, dass es keinerlei Vermittlung und/oder ein Weisungsrecht durch die Plattform an die Escort- und Begleitdamen hinsichtlich der Ausübung ihrer Dienstleistung gibt. Diese Strukturen mögen in weiten teilen des Landes noch Anwendung finden, sind aus Sicht des Betreibers jedoch veraltet und nicht mehr von Nöten.
Trotzdessen sieht das Portal eine Koexistenz dieser unterschiedlichen Modelle als legitim und unterstützt die Vielfältigkeit der Branche durch Kooperationsmöglichkeiten mit lokalen Agenturen im Sinne von Werbeplätzen auf der Seite. Hierbei handelt es sich jedoch ausdrücklich um bezahlte Werbung seitens Dritter an das Portal. GIRL NEXT DOOR hat zu keinem Zeitpunkt Einfluss auf die Gestaltung der Angebote werbender Dritter und auch sonst in keiner Form einen Bezug zu diesen, ausser der, welcher sich aus der Zusammenarbeit ergibt.

Aus ethischer Grundhaltung entsteht eine moralische Pflicht. Sexarbeit entkriminalisieren – Jetzt!

Hier sollen Escorts die Gelegenheit haben, sich autonom ein Gehör zu verschaffen und selbstregulierend ihrer Arbeit nachzugehen, unabhängig davon ob es sich um reine Begleitung oder Sexarbeit im klassischen Sinne handelt. Auf diese Weise soll kriminellen und/oder problematischen Strukturen in diesem Bereich entgegengewirkt und die Ausbeutung durch Dritte unterbunden werden. Sollte es zu irgendeinem Zeitpunkt Hinweise geben, dass auch hier auf diesem Portal entsprechende Verhältnisse Anwendung finden, wird ein solches Profil umgehend gelöscht und der Gegenstand zur Anzeige gegeben. Solltest du einen entsprechenden Verdacht haben oder über andersweitige Informationen verfügen, nutze bitte das Kontaktformular zwecks Korrespondenz mit dem Support.

© 2022 Escort Deutschland | GIRLNEXTDOOR.DE